Skip to the content

Aufsetzen von Umbraco lokal und in Azure mit Visual Studio 2015

Das Aufsetzen von Umbraco mit Visual Studio ist einfach, wenn einem bewusst ist, wie die versteckten Verzeichnisse und Dateien berücksichtigt werden müssen. Im Folgenden verwenden wir Visual Studio 2015 mit Azure Web Application und Azure Datenbank.

Schritt 1 – Das Projekt aufsetzen und starten

In Visual Studio ein neues Projekt anlegen
File --> New Project

Umbraco unterstützt aktuell .NET Core 1.0 (.NET 5) noch nicht. Wir erstellen wir ein neues «ASP.NET Web Application» Project auf Basis von «.NET Framework 4.6.1».

Verwenden die Vorlage «Empty» für unser Projekt.

Ist das Visual Studio Projekt auf der Vorlage erstellt, können wir Umbraco über ein NuGet Paket installieren. Entweder über «Manage NuGet packages» oder über die «Package Manager Console». Die Package Manager Console öffnen und das Kommando «Install-Package UmbracoCms» eingeben.

Der Package Manager ergänzt das Visual Studio Projekt mit allen benötigten Komponenten für Umbraco und zeigt nach erfolgreichem Abschluss die Readme.txt Datei an.

Das Projekt mit «F5» starten und es wird ein Dialog angezeigt mit der Info betreffend «Web.config» Anpassungen verwenden.

Im Browser wird «Install Umbraco 7» Dialog angezeigt in welchem wir den Benutzernamen, E-Mailadresse und Password eingegeben. ACHTUNG nicht «Enter» drücken!!! Wird «Enter» gedrückt so ist «Install» ausgewählt und Umbraco wird in der Standard Konfiguration mit einer lokalen Datenbank installiert. Die Umbraco Installation kann über «Customize» unserem Custo angepasst werden.

Für den Datenbanktyp «Microsoft SQL Azure» auswählen und geben den Server-, Datenbank- und Benutzerinformationen ein. Diese Angaben sind im Azure Portal (https://portal.azure.com) in den Datenbank Eigenschaften zu entnehmen. Stellen Sie sicher, dass die Azure Datenbank die korrekte Client IP in den Firewall-Einstellungen eingetragen ist, damit der Zugriff von Ihrem Client System möglich ist. Bestätigen Sie diese mit «Continue» und es sollte eine Verbindung zu Ihrer Azure-Datenbank hergestellt werden.

Für den Datenbanktyp «Microsoft SQL Azure» auswählen und geben den Server-, Datenbank- und Benutzerinformationen ein. Diese Angaben sind im Azure Portal (https://portal.azure.com) in den Datenbank Eigenschaften zu entnehmen. Stellen Sie sicher, dass die Azure Datenbank die korrekte Client IP in den Firewall-Einstellungen eingetragen ist, damit der Zugriff von Ihrem Client System möglich ist. Bestätigen Sie diese mit «Continue» und es sollte eine Verbindung zu Ihrer Azure-Datenbank hergestellt werden.

Jetzt müssen Sie einfach entscheiden, ob Sie ein Starter-Kit installieren wollen oder nicht. In unserem Falle verzichten wir darauf und wählen «No thanks, I do not want to install a starter website» aus.

Umbraco richtet nun die Datenbank ein und zeigt das Verwaltungszentrum («Backoffice» in Umbraco Terminologie) von Umbraco an.

Schritt 2 – Bereitstellen auf Azure Web Application

Im Visual Studio «Solution Explorer» werden standardmässig nur die Dateien angezeigt die auch Teil der Lösung sind. Schalten sie die Anzeige der versteckten Dateien ein und es werden diverse versteckte Verzeichnisse und Dateien angezeigt.

Einer der häufigsten Fehler ist, wenn man die versteckten Verzeichnisse und Dateien wahllos in der Lösung hinzufügt. Da wir über NuGet installieren haben, wird sich das Paket wiederherstellen. Das einzigen Dinge, die Sie zu Ihrer Lösung und Versionskontrolle hinzufügen möchten, sind Dateien, die Sie entweder bearbeiten oder dem Projekt zusätzlich hinzugefügt haben.

Wichtig ist, das Verzeichnis «Install» in \Umbraco zu löschen, damit eine erneute Installation verhindert wird.

Nun kann das Projekt mit «Publish» publiziert werden.

Den «Microsoft Azure App Service» auswählen

Wenn Sie im Visual Studio sich in Azure angemeldet haben, so wird Ihnen eine Liste der bereits vorhanden App Services angezeigt. Entweder wählen Sie eine bestehende App Services aus oder erstellen eine neue über «New…». Mit «OK» bestätigen.

Das Web Deploy Profile wird übernommen und «Connection» Eigenschaften werden angezeigt. Die Verbindung mit «Validate Connection» prüfen und wenn in Ordnung «Next» zu «Settings» weitergehen.

Die Datenbank Verbindung «umbracoDbDSN» unverändert lassen und mit «Next» zu «Preview» weitergehen.

Mit «Publish» wird nun die Web Applikation auf Azure App Service publiziert.

Nach erfolgreicher Bereitstellung der Web Applikation auf Azure wird die Umbraco Frontend Seite angezeigt.

 

Autor

Urs Rüegg

Urs Passion ist es komplexe und multinationale Projekte zu liefern. Seit 2000 wurden über 25 CRM-, 12 Entwicklungs- und 8 Infrastruktur-Projekte geliefert.

In der Freizeit liebt Urs die Gaumenfreuden aus aller Herren Ländern zu entdecken und frei nach Aristoteles und Plutarch zu geniessen. 

comments powered by Disqus

Team Rüegg

Ankenbüel 7
8126 Zumikon

Our motivation

We are a Family with shared principles and passions.